info@arndt-gruppe.de 0911 99302 - 0 Industriestraße 42 in 90765 Fürth
NeuigkeitenWebportal

Opernball Nürnberg

// ARNDT sorgt beim "neuen" Opernball in Nürnberg für Sicherheit und Service.

Am Freitag Abend dem 15. September wurde getanzt und flaniert beim Nürnberger Opernball. Opernball - das ist ein Begriff, bei dem viele zuerst an Walzer-Seligkeit und das 19. Jahrhundert denken, als der "Kongress tanzte" und Europa in Wien neu geordnet wurde. Bis heute findet in der ehemaligen Metropole der k. und k. Donaumonarchie der traditionelle Opernball statt.

Aber in Nürnberg? Der Stadt der Bratwürstchen, Lebkuchen und ehemaligen Reichsparteitage? Auch dort hat man vor einiger Zeit tapfer versucht, einen Opernball zu etablieren und ihn nach dem berühmtesten Sohn der Stadt "Albrecht Dürer Ball" genannt.

Der Nürnberger Opernball wurde schließlich wieder eingestellt. In diesem Jahr feierte er aber seine Wiederauferstehung, hat sich mit einem frischen Konzept gewissermaßen neu erfunden und soll ein gesellschaftliche Ereignis in der Metropolregion werden.

Der Nürnberger Opernball fandt am alten Ort statt, im traditionellen Jugendstil-Ambiente des Opernhauses, aber nun mit innovativem Konzept. Die frühere Gewinnerin des Eurovision Songcontest, Lena Meyer-Landrut, tratt auf, TV-Profi Jörg Pilawa moderierte und der Platz vor dem Opernhaus wird für ein Open-Air-Gratis-Fest in eine riesige Tanzfläche für alle verwandelt. Verantwortet, auch finanziell, wird das alles künftig nicht mehr vom Staatstheater, sondern von der Nürnberger Werbeagentur "roeschke & roeschke". Nach deren Willen soll der Opernball kein verstaubter Ballzauber werden, sondern ein Programm mit Charity-Charakter.

Auch wir, die ARNDT Sicherheit und Service GmbH & Co. KG, waren von Anfang an mit an Bord. Seit Jahren schon arbeiten wir mit dem Ball der Unternehmer und damit mit roeschke&roeschke zusammen. Diese bisher gute Zusammenarbeit bauten wir nun aus und standen den Röschkes als Partner rund um das Thema Sicherheit mit all unserer Erfahrung zur Seite.

So entstand ein über 80-Seitiges Sicherheitskonzept, welches so gut wie alle Eventualitäten berücksichtigt hat und dem ehrwürdigem alten Opernhaus mit seinen zahlreichen Gängen und Geheimtüren angepasst wurde.

Für uns ging es bereits knapp zwei Wochen vor dem Ball beim Aufbau mit Zutrittskontrollen los. Höhepunkt war natürlich die Ballnacht, die wir mit rund 140 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen absicherten. Dabei galt es den Drahtseilakt zwischen spürbarer Sicherheit und dezenter Anwesenheit zu meistern. Dies ist uns dank dem Sicherheitskonzept, unserer Gruppenführer und Abschnittsleiter, sowie jedem einzelnen Mitarbeiter sehr gut gelungen und wir können stolz auf eine sichere und fröhliche Ballnacht sein.  

Wir freuen uns bereits jetzt schon auf eine Fortführung des Opernballs in Nürnberg!