info@arndt-gruppe.de 0911 99302 - 0 Industriestraße 42 in 90765 Fürth
NeuigkeitenWebportal

Staatlich anerkannte Waffensachkundeausbildung mit Prüfung.

Gerade im Hinblick auf die Neuregelung des Waffenrechts notwendig um die gesetzliche Voraussetzung zum Führen einer Waffe im Dienst zu erfüllen und so möglicherweise im Geld- und Wertbereich eingesetzt werden zu können oder gar im Personenschutz. Die Waffensachkunde ist, sofern nicht ein anderweitiger Nachweis nach § 32 der 1. WaffV und Nr. 31.2 zugelassen ist, durch die Prüfung vor dem staatlichen Prüfungsausschuss (§ 30 der 1. WaffV) nachzuweisen Anderweitiger Nachweis der Waffensachkunde nach § 7 WaffG (neu) i.S.d. WaffRNeuRegG i.V.m. §§ 1 bis 3 AWaffV.

Die Vermittlung der Sachkunde nach 31.2 ist durch Vorlage einer Bescheinigung der ausbildenden Stelle nachzuweisen. Aus der Bescheinigung muss hervorgehen, dass der Bewerber an den festgelegten Ausbildungsveranstaltungen der ausstellenden Einrichtung teilgenommen und die Prüfung erfolgreich abgelegt hat.

Lehrgangsziel

Der Unterricht und das Handhabungstraining wird so durchgeführt, dass der Teilnehmer sowohl in Theorie wie auch in der Praxis (sichere Handhabung und Schießen) die Grundlagen für das sichere Bestehen der staatlich anerkannten Waffensachkundeprüfung erhält.

Zielgruppe

Berufseinsteiger, Arbeitssuchende, Soldaten/innen, Mitarbeiter/innen, die sich weiter qualifizieren möchten.

Lehrgangsdauer

24 Vollstunden + 8 Vollstunden Prüfung

Zur Prüfung muss der schriftliche Teil I, mündliche Teil II und auch die dann folgende praktische Prüfung Teil III bestanden werden.

Kosten

€ 395.- inkl. Lehrgangsmaterial und Prüfungsgebühr/ je Teilnehmer (bei Inhouseschulungen Preis auf Anfrage